IHKplus Sonderthema – Woman-Business

By 1. August 2011Uncategorized

Petra Zenger-Klein, Geschäftsführerin Ludwig Zenger Industrie-Service GmbH 

Gelernt hat die Unternehmerin aus Kerpen-Türnich Bankkauffrau und Übersetzerin. Seit 2002 führt sie den 1948 von ihrem Vater gegründeten Betrieb. Schon früher hatte die Tochter des Firmeninhabers einige Jahre bei dem Werbemittel-Logistiker Erfahrungen gesammelt, den Familienbetrieb dann aber wieder verlassen. „Als mein Vater Mitte 70 war, suchte er einen Nachfolger und ich bin zurückgekehrt“, berichtet die Chefin von mehr als 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und fügt hinzu: „Für mich als Alleinerziehende war das damals eine sehr gute Möglichkeit wieder in das Berufsleben einzusteigen.“ Seit nahezu zehn Jahren steht sie jetzt an der Spitze von Ludwig Zenger Industrie-Service. „Es war, genau wie es in fast jedem anderen Unternehmen ist, nicht immer eine leichte Zeit“, erinnert sich Petra Zenger-Klein. So verlor sie in den Jahren 2003/2004 zwei wichtige Kunden. Seit dem Jahr 2006 stehen die Weichen jedoch wieder auf stabiles Wachstum: „Wir schreiben schwarze Zahlen und legen jedes Jahr so zwischen fünf und elf Prozent zu.“ Dieser Erfolg ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass der Bereich Marketing-Logistik seit Jahren von Petra Zenger-Klein und ihrem Team kontinuierlich weiter ausgebaut und perfektioniert wird. “Unsere Stärken sind die intensive Kundenbetreuung und die große Flexibilität”, so die Geschäftsführerin. Das Unternehmen arbeitet für renommierte Auftraggeber, zu denen große Automobilkonzerne, Pharma- und Industrieunternehmen sowie eine Vielzahl anderer Branchen gehören. Für diese Kunden werden Broschüren und Prospektmaterial, Promotion- und Werbeartikel, Automobilzubehör oder Pharmaprodukte gelagert, kommissioniert, verpackt, konfektioniert, fakturiert und versendet. Auf die Vielfalt ihrer Kunden ist die Unternehmerin stolz. „So haben wir uns ein Know-how erarbeitet, mit dem wir auch für andere Branchen optimale Logistiklösungen entwickeln können“, erläutert die Geschäftsführerin.

Mehr als 35.000 unterschiedliche Artikel werden in den Lager- und Produktionsflächen in Kerpen-Türnich verwaltet. Tag für Tag verlassen durchschnittlich 2.500 Sendungen den Betrieb. Wer Petra Zenger-Klein fragt, wie sie es geschafft hat, ihr Unternehmen wieder auf die Erfolgsschiene zu setzen, erhält diese Antwort: „Um erfolgreich zu leiten, ist es wichtig, ein Auge für das Gesamte zu haben. Es reicht nicht, nur in Teilbereichen erfolgreich zu sein.“ Die wichtigste Aufgabe in ihrer gesamten Unternehmerinnenlaufbahn, „den Führungs- und Strukturwechsel“, hat sie mit dieser Strategie erfolgreich gemeistert. Derzeit blickt die erfolgreiche Werbemittellogistikerin entschlossen nach vorne. „Wir müssen uns jetzt richtig aufstellen, um unser augenblickliches Wachstumstempo auch in Zukunft halten beziehungsweise weiter steigern zu können.“ Die Weichen sind bereits in diese Richtung gestellt. So wurden zum Beispiel gerade die Lagerkapazitäten erweitert und eine neue Software installiert, die auch in Zukunft den Anforderungen der Großkunden gerecht wird. Wie fallen im Ludwig Zenger Industrie-Service eigentlich Entscheidungen? „Im Team“, antwortet die Chefin und ergänzt: „Ich entscheide nichts ohne Rücksprache und ausführlicher Diskussion mit meinen Mitarbeitern.“ Teamorientierung hält sie für eine gute weibliche Eigenschaft. „Frauen haben mehr Talent, wenn es um Softskills wie zum Beispiel Teamwork geht“, ist sich die Geschäftsführerin des Ludwig Zenger Industrie-Service sicher.

Als Familienbetrieb legt der Logistikdienstleister schon immer großen Wert auf qualifizierte und motivierte Mitarbeiter. Deshalb werden im Unternehmen nach wie vor Groß- und Einzelhandelskaufleute, Fachinformatiker sowie Logistikfachkräfte ausgebildet. Ein großer Teil des Personals besteht aus Frauen. Und das ist für die Firmenchefin völlig normal und keine Besonderheit. Dem Ergebnis für 2011 blickt Petra Zenger-Klein optimistisch entgegen und sagt: „Ich denke, wir werden um etwa zehn Prozent zulegen.“ Dazu wird auch ein weiterer Großkunde beitragen, der seit Anfang diesen Jahres auf der Kundenliste steht.

BACK